HERBSTFERIEN! Unsere Praxis ist vom 3. – 7.10. geschlossen. Ab Montag, dem 10.10. sind wir  wieder für Sie da! Vertretung finden Sie hier –>

Wirksame Heilmethoden

Klassische Akupunktur & Shonishin

Die Akupunktur ist eine sehr wirksame Heilmethode bei verschiedenen Erkrankungen.

Das Spektrum reicht von Schlafstörungen, über Atem­beschwerden und Allergien bis hin zu neurologischen Auffälligkeiten.

Bei akuten Krankheitsbildern reichen oft wenige Sitzungen von ca. 20 Minuten.

Bei chronischen Krankheiten können mehrere Therapie­sitzungen notwendig sein – je nach Krankheits­bild und Verfassung der kleinen Patienten. 

Ich erziele mit Akupunktur gute Erfolge bei der Behandlung von Kindern und schätze sie als Ergänzung zu den klassischen Behandlungsmethoden.

- Dr. Dirk Steeg, Kinderarzt am Bernhard -

Störungen und Blockaden lösen sich auf

Klassische Akupunktur

Bei der Nadelakupunktur setzt der behandelnde Arzt dünne Akupunktur-Nadeln an besonderen Punkten, oft entlang der Energiebahnen des Körpers – den sogenannten Meridianen.

Nach Vorstellung der chinesischen Medizin (TCM) wird durch den Reiz der Nadel der Energie(Qi)-Fluss angeregt und reguliert – Störungen und Blockaden lösen sich auf.

schmerzlose Behandlung mit Laser

Laserakupunktur

Die schmerzlose Laserakupunktur kann als Alter­native zur Nadel-Akupunktur (Angst vor der Akupunktur-Nadel) zum Einsatz kommen. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Nahrungs­unverträglichkeit.

Die Streichelakupunktur

Shonishin

Shōnishin, die sogenannte Streichelakupunktur, wurde vor 250 Jahren in Japan speziell für die Behandlung von Kindern ent­wickelt.

Dort ist Shōnishin nicht nur anerkannt zur Vorbeugung und Gesunderhaltung von Kindern – sie wird auch zur Behandlung von Störungen und Erkrankungen eingesetzt. Shōnishin hat sich hat sich während der letzten 20 Jahre zunächst in Australien, den USA und Kanada, dann auch in Europa verbreitet. Nicht zuletzt wegen der besonders guten Behandlungsergebnisse.

Bei einer Shōnishin­-Behand­lung streicht der Arzt mit einem stumpfen Instrument über die Haut. Mittels verschiedener Streich-, Druck-, Vibra­ti­ons- und Klopftechniken stimuliert er bestimmte Körperareale, um so den Fluss von Qi, der Lebensenergie, zu harmonisieren. 

Die Shōnishin-Methode ist vollkommen schmerzlos. Sie eignet sich selbst für Säuglinge und Erwachsene mit Angst vor Nadeln.

kindgerechte Akupunktur

Pyonex-Dauernadeln

Die Behandlung mit Pyonex-Dauernadeln stehen für eine schmerz- und kindgerechte Therapie. Die Nadeln werden – wie ein übliches Pflaster – für einige Tage auf die Haut aufgetragen. Die Stimulierung erfolgt per Fingerdruck auf den in das Pflaster eingearbeiteten und gut fühlbaren Druckpunkt.

Behandlungsschwerpunkte

Klassische Akupunktur & Shonishin

Zu Ihrer Information finden Sie hier einige häufig gestellte Fragen von Eltern und unsere Antworten darauf. Wenn Sie weitere Fragen oder Bedenken haben, wenden Sie sich gerne an uns.

  • Schlafstörung
  • Angstzustände
  • Neurodermitis oder Ekzem
  • Allergie
  • Infektanfälligkeit
  • Entwicklungsverzögerung
  • Verdauungsprobleme mit Koliken
  • Trinkschwäche
  • motorische Unruhe
  • Schreibaby
  • Säuglingsasymmetrie (sog. KISS-Syndrom)
  • Bronchitiden
  • Asthma bronchiale
  • Dauerschnupfen
  • Tic
  • emotionale Unausgeglichenheit
  • Hyperaktivität
  • Bettnässen, Asthma
  • ADS/ADHS
  • Schulkopfschmerz

 

Dr. Steeg bei der Behandlung eines Säuglings mit Shonishin
Kinderarzt Dr. Steeg behandelt Kind mit Akupunktur
Sprechen Sie uns an

Praxisangebot und Kosten

Akupunktur bei Kindern ist keine Leistung der gesetzl. Krankenkassen. Unser Praxisteam informiert Sie gerne über die Kosten.